DNS-Lecktest

Überprüfen Sie, ob Ihre DNS-Anfragen undicht sind.

Erneute Prüfung

DNS Sicherheitsbericht 2024-06-16

IP-Adresse
Internetdienstanbieter
Ort

Stop DNS-Lecks Überprüfen Sie die DNS-Einstellungen Anleitung
Erhalten Sie Unterstützung

Was passiert, wenn meine DNS undicht sind?

DNS-Lecks können potenziellen Lauschern eine Fülle von Informationen über Ihre Online-Aktivitäten offenlegen. Diese Informationen sind ein Hauptziel für Cyberkriminelle, die sie für Identitätsdiebstahl, betrügerische Transaktionen oder sogar zur Verfolgung Ihrer physischen Bewegungen nutzen könnten. Ein Leck könnte nicht nur Ihre Internet-Erfahrung stören - es könnte auch Ihr Leben stören.

Schützen Sie Ihre Online-Aktivitäten

Was ist DNS und DNS-Lecks?

DNS, oder Domain Name System, übersetzt im Wesentlichen benutzerfreundliche URLs in eindeutige IP-Adressen, die Computer zur Kommunikation verwenden. Standardmäßig kontrolliert Ihr Internetdienstanbieter (ISP) die DNS-Server und übernimmt die Übersetzung, wenn Sie eine Website-URL in Ihren Browser eingeben. Diese DNS-Anfragen sind jedoch nicht verschlüsselt, sodass Ihr ISP die von Ihnen besuchten Websites protokollieren kann.

Hier kommen DNS-Lecks ins Spiel. Idealerweise sollte die Verwendung eines VPNs alle DNS-Anfragen über einen sicheren Server umleiten und Ihre Browseraktivität privat halten. Bei einem DNS-Leak werden diese Anfragen jedoch immer noch über den Server Ihres Internetdienstanbieters geleitet, wodurch Ihre Internetaktivität Ihrem ISP unbewusst ausgesetzt wird, obwohl Sie mit einem VPN verbunden sind. Dieses Leck stellt eine potenzielle Datenschutzlücke dar, auch wenn Sie glauben, dass Ihr Browserverlauf privat bleibt.

Warum bekomme ich einen DNS-Leak?

Auch bei Verwendung eines VPN können falsche DNS-Einstellungen in Ihrem System oder Browser oder die falsche Auswahl eines VPN dazu führen, dass Ihre Netzwerkanfragen direkt gesendet werden und den sicheren VPN-Tunnel umgehen. Dies ist eine der Hauptursachen für DNS-Lecks.

Gerätekonfigurationsprobleme

Bestimmte Gerätekonfigurationen, wie falsche Netzwerkeinstellungen, nicht unterstützte IPv6-Konnektivität, falsche statische IP-Einstellungen, können dazu führen, dass DNS-Anfragen falsch geroutet werden und zu einem DNS-Leck an die Server Ihres Internetdienstanbieters führen.

VPN Konfigurationsprobleme

Wenn Ihr VPN falsch konfiguriert ist, z.B. wenn der DNS-Leckschutz deaktiviert ist, die Routing-Konfiguration fehlerhaft ist oder nicht unterstütztes IPv6 verwendet wird, kann es sein, dass DNS-Anfragen nicht ordnungsgemäß geroutet werden und es zu einem DNS-Leck zu den Servern Ihres Internetdienstanbieters kommt.

OS-Ebene DNS-Einstellungen

Bestimmte Betriebssysteme, einschließlich Windows und MacOS, können ihre eigenen DNS-Einstellungen anstelle derjenigen des VPN verwenden. Dies kann dazu führen, dass DNS-Anfragen außerhalb des VPN-Tunnels gesendet werden.

Netzwerkunterbrechungen

Wenn Ihre Netzwerkverbindung kurzzeitig unterbrochen wird, kann Ihr Gerät DNS-Anfragen direkt senden, anstatt über das VPN. Eine Funktion wie der "Kill Switch" eines VPNs kann dies verhindern, indem er den gesamten Netzwerkverkehr blockiert, wenn die VPN-Verbindung getrennt wird.

Malware-Interferenz

Wenn Ihr Gerät mit bestimmten Formen von Malware infiziert ist, kann es Ihre DNS-Anfragen manipulieren, um sie außerhalb des VPN-Pfades zu senden. Diese Änderung führt zu einem DNS-Leak, bei dem Ihre Online-Aktivitäten und privaten Informationen potenziellen Bedrohungen ausgesetzt sind.

Browser DNS-Einstellungen

Einige Webbrowser wie Chrome oder Firefox verfügen über integrierte DNS-Verarbeitungsmechanismen. Wenn diese integrierten Einstellungen konfiguriert sind, könnten Ihre DNS-Anfragen möglicherweise außerhalb Ihres VPN-Tunnels geroutet werden, was zu einem DNS-Leak führen könnte.

Verhindern Sie DNS-Leckage

Wie verhindert X-VPN DNS-Lecks?

Wenn Sie online sind, stellt Ihr Gerät DNS-Anfragen. Wenn Sie mit X-VPN verbunden sind, unterbricht unsere App alle DNS-Anfragen von Ihrem Gerät und stellt sicher, dass sie über unseren privaten DNS über einen verschlüsselten Tunnel geleitet werden.

Vorteile des privaten DNS von X-VPN:

  • Schneller Zugriff als Standard-DNS-Dienste.

  • Wir speichern keine Aktivitäts- oder Verbindungsinformationen, um die Sicherheit Ihrer privaten Informationen zu gewährleisten.

  • Wir bieten eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für alle Kommunikation zwischen Ihrem Gerät und unseren DNS-Servern an.

Der Prozess funktioniert folgendermaßen:

  • Wenn Sie eine Website besuchen möchten, klicken Sie auf einen Link oder geben Sie eine URL in Ihren Webbrowser ein.

  • Diese Anfrage wird über den sicheren, verschlüsselten Tunnel zu unserem privaten DNS-Server über X-VPN geleitet.

  • Unser DNS-Server führt dann die Suche durch und gibt die entsprechende IP-Adresse zurück.

  • Ihr Gerät verwendet dann diese IP-Adresse, um auf die Website zuzugreifen.

Während dieses Prozesses würde jede dritte Partei, die DNS-Anfragen betrachtet, nur sehen, dass sie über Ihren ausgewählten X-VPN-Server gestellt werden. Die gesamte Durchführung dieser Operationen erfolgt innerhalb des verschlüsselten Tunnels von X-VPN, der eine optimale Sicherheit gewährleistet und gleichzeitig Ihre Online-Privatsphäre verbessert.

Holen Sie sich X-VPN

Wie führt man einen DNS-Leak-Test durch?

Die Durchführung eines DNS-Leak-Tests hilft sicherzustellen, dass Ihr Internetdienstanbieter oder eine andere dritte Partei Ihre DNS-Anfragen nicht sehen kann. Es ist auch eine wichtige Methode, um zu überprüfen, ob Ihr VPN wie beabsichtigt funktioniert und Ihren Online-Verkehr schützt. Der Prozess ist unkompliziert. Hier sind die Schritte:

Schritt 1

Verbinden Sie sich mit X-VPN

Laden Sie X-VPN herunter und öffnen Sie es. Stellen Sie eine sichere VPN-Verbindung her. Stellen Sie sicher, dass Ihre benutzerdefinierten DNS-Einstellungen korrekt konfiguriert sind.

Schritt 2

Starten Sie den Test

Navigieren Sie zum DNS-Leak-Test-Tool, das von X-VPN in Ihrem verbundenen Status bereitgestellt wird. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Start". Los geht's!

Schritt 3

Analysiere die Ergebnisse

Die Tool zeigt die DNS-Server, die Ihr Gerät verwendet. Wenn es X-VPN-Standorte anzeigt, sind Sie sicher. Wenn es die Server Ihres Internetdienstanbieters anzeigt, haben Sie eine DNS-Leckage und müssen den Support von X-VPN kontaktieren.

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein DNS-Leck?

In cybersecurity terms, a DNS leak occurs when your online traffic routing, which should be hidden by a Virtual Private Network (VPN), is instead sent through your local Internet Service Provider’s (ISP) DNS servers, thereby exposing potentially sensitive browsing data to your ISP.

Wie kann ich überprüfen, ob mein Gerät einen DNS-Leak hat?

Sie können dies überprüfen, indem Sie das X-VPN Online-Tool "DNS-Leak-Test" auf dieser Seite verwenden. Dieses Tool erkennt, ob Ihr Online-Verkehr über Ihren Internetdienstanbieter oder Ihren VPN-Dienst geleitet wird.

Was sind die Anzeichen für ein DNS-Leck?

Das Hauptzeichen für ein DNS-Leck ist, dass die DNS-Server Ihres Internetdienstanbieters sichtbar sind, wenn Sie einen DNS-Leck-Test durchführen, obwohl Sie mit einem VPN verbunden sind.

Kann ein VPN ein DNS-Leck verhindern?

Ja, ein gut konfigurierter VPN kann Ihre DNS-Anfragen vor Ihrem Internetdienstanbieter abschirmen und so ein DNS-Leck effektiv verhindern. Wählen Sie jedoch unbedingt einen VPN-Dienst, der speziell DNS-Leckschutz bietet, wie zum Beispiel X-VPN, da nicht alle VPNs diese Funktion bereitstellen.

Gibt es einen Unterschied zwischen einem DNS-Leak und einem IP-Leak?

Dies sind verschiedene Cyber-Probleme. Ein DNS-Leak beinhaltet, dass DNS-Anfragen aufgrund des Umgehens des sicheren VPN-Tunnels durch Ihren ISP offengelegt werden. Ein IP-Leak hingegen gibt Ihre tatsächliche IP-Adresse an die Öffentlichkeit preis, auch wenn Sie über ein VPN verbunden sind.

Ist es möglich, einen DNS-Leak mit mobilen Daten zu haben?

Ja, DNS-Lecks können auf jedem Gerät auftreten, das DNS verwendet, um Website-Namen aufzulösen, einschließlich mobiler Geräte, die mobile Daten verwenden. Es hängt von den Sicherheitsmaßnahmen Ihrer mobilen Datenverbindung und den von Ihnen verwendeten Apps ab. Sie können auch X-VPN auf Ihrem Telefon verwenden, um DNS-Lecks zu verhindern.

Mehr Werkzeuge, um dich sicher zu halten

Stop DNS-Lecks und bleiben Sie beim Surfen mit X-VPN sicher.

Schützen Sie Ihre Online-Aktivitäten

Jetzt X-VPN herunterladen