• Blog
  • Die Geschichte der VPN-Technologie

Die Geschichte der VPN-Technologie

Jul 08, 2024   |   6 mins
Die Geschichte der VPN-Technologie

Hey alle zusammen! Verwenden Sie ein VPN, um Websites zu durchsuchen? Viele Menschen tun dies, weil VPNs heute unglaublich beliebt sind für Online-Sicherheit und Freiheit. Aber haben Sie sich jemals gefragt, was die ersten Benutzer mit VPNs gemacht haben? Haben sie VPNs ausschließlich für die Online-Sicherheit erfunden oder um Inhalte aus anderen Ländern anzusehen?

Neugierig, es herauszufinden? Lassen Sie uns gemeinsam in die faszinierende Geschichte der VPN-Technologie eintauchen!

Inhaltsverzeichnis

Das Internet: Die Grundlage von VPNs

Bevor wir die Geschichte von VPNs erkunden, werfen wir einen kurzen Blick auf das Internet, denn es ist die Grundlage für die Erstellung von VPNs.

1960er-1970er Jahre: ARPANET - Begrenzte Verbindungen

Quelle de l'image:https://de.wikipedia.org/wiki/ARPANET

In den 1960er Jahren begannen das US-Verteidigungsministerium und mehrere Forschungseinrichtungen damit, zu erforschen, wie Informationen zwischen Computern ausgetauscht werden können. Damals waren Computer groß und teuer und hauptsächlich in Forschungseinrichtungen und Regierungseinrichtungen zu finden. ARPA (die Advanced Research Project Agency des Pentagons) erfand das erste Netzwerk namens ARPANET, um Computern an verschiedenen Standorten die Kommunikation miteinander zu ermöglichen. Allerdings konnte es nur Computer im selben Netzwerk verbinden.

1980er Jahre: TCP/IP - Öffentliche Verbindungen

what-is-tcp-and-how-tcp-works

(💡Klicken Sie auf das Bild, um zu verstehen, was TCP ist)

In den 1980er Jahren wurde ein vereinheitlichtes Kommunikationsprotokoll namens TCP/IP eingeführt, das es Computern in verschiedenen Netzwerken ermöglichte, sich zu verbinden. Dies war wie die Verwendung einer gemeinsamen Sprache, um mit Menschen aus verschiedenen Ländern zu kommunizieren. Neben TCP/IP wurde 1984 das Domain Name System (DNS) eingeführt, was es einfacher machte, sich an Websites zu erinnern, indem Zahlen in lesbare Domainnamen umgewandelt wurden (wie google.com).

Kurz nach der Einführung von TCP/IP zog das Internet die breite Öffentlichkeit an. Die erste Online-Plattform, AOL, entstand 1985 und ermöglichte es den Menschen, Chatrooms und Online-Communities beizutreten. Die Verbindung zum Internet war jedoch langsam und umständlich, da die Benutzer ihren Internetdienstanbieter anrufen mussten. Dies führte zur Entwicklung von kommerziellen ISPs und der Suche nach schnelleren, bequemeren Verbindungen.

1990s: Die Web-Revolution - Bequemere Verbindungen

Im Jahr 1991 erfand Tim Berners-Lee HTTP (Hypertext Transfer Protocol), wodurch Benutzer zwischen Webseiten navigieren konnten, indem sie auf Hyperlinks klickten. Dies vereinfachte den Zugriff und Austausch von Informationen. Kurz darauf wurde das World Wide Web (WWW) geboren, das verstreute Informationen in ein globales Netzwerk verband.

Mit dem Wachstum des Internets nahmen auch Cyberkriminalität zu. Die Notwendigkeit für sichere und private Online-Kommunikation wurde zunehmend wichtiger, was zur Entwicklung der VPN-Technologie führte.

Für eine umfassende Übersicht darüber, was VPNs sind, besuchen Sie unsere Was ist VPN Seite.

Die Evolution der VPN-Technologie

Die Geburt von VPNs: 1990er

Der erste Schritt in Richtung VPN-Technologie war die IP-Layer-Verschlüsselung. AT&T Bell Laboratories erfand SwIPe (Software IP Encryption Protocol), das es schaffte, gesamte Datenpakete zu kapseln und zu verschlüsseln, was die Möglichkeit der IP-Layer-Verschlüsselung zeigte. Aufbauend darauf wurde 1995 IPsec eingeführt, was die Spielregeln veränderte. Es verschlüsselte und kapselte nicht nur Daten ein, sondern überprüfte auch die Identität der kommunizierenden Parteien und fügte eine zusätzliche Sicherheitsebene hinzu. Darüber hinaus bedeutet der IP-Layer-Schutz von IPsec, dass IPsec fast alle Arten von Datenverkehr sichern konnte, die über IP laufen, ohne durch Anwendungen oder Protokolle eingeschränkt zu sein.

Das erste VPN-Protokoll: PPTP

Quelle de l'image:https://wwwdisc.chimica.unipd.it/luigino.feltre/pubblica/unix/winnt_doc/pppt/understanding_pptp.html

In den 1990er Jahren erkannten die Technologieriesen, dass der Datenverkehr verschlüsselt werden kann, und konkurrierten um die Entwicklung von VPN-Protokollen. Der Microsoft-Ingenieur Gurdeep Singh-Pall führte PPTP (Point-to-Point Tunneling Protocol) ein, das im Spiel hervorgehoben wurde. PPTP erstellte einen virtuellen Datentunnel, um eine sichere Datenübertragung zu gewährleisten und ermöglichte es den Benutzern, sich von überall aus mit dem Netzwerk ihres Unternehmens zu verbinden.

Erfahren Sie mehr über PPTP und andere frühe VPN-Protokolle auf unserer VPN-Sicherheit erklärt: Kill Switch, Split Tunneling, Mehr Seite

Quelle de l'image:https://infocenter.nokia.com/public/7750SR207R1A/index.jsp?topic=%2Fcom.sr.triple.play%2Fhtml%2Fl2tp.html

Es kommt vor, dass es einen ähnlichen Fall gibt, Cisco hat auch L2F entwickelt, das mehr Flexibilität bei der Behandlung verschiedener Arten von Netzwerkverkehr bot, aber weniger kompatibel war. Um die Stärken beider Protokolle zu kombinieren, arbeiteten Microsoft und Cisco zusammen, um L2TP zu erstellen. L2TP, oft in Verbindung mit IPsec für erhöhte Sicherheit, bot einen flexibleren Tunnelmechanismus, obwohl er komplex zu konfigurieren war.

OpenVPN: 2000s

Als das Internet und das Online-Geschäft in den 2000er Jahren wuchsen, stieg die Nachfrage nach sicheren, kostengünstigen Verbindungen. OpenVPN wurde entwickelt und bietet eine einfachere Konfiguration und erhöhte Sicherheit. Als Open-Source-Lösung erlaubte OpenVPN den Benutzern, ihre Konfigurationen anzupassen, was es sowohl für den persönlichen als auch den unternehmerischen Gebrauch beliebt machte.

Bis 2005 erschienen die ersten kommerziellen VPNs, wodurch die VPN-Technologie für die Öffentlichkeit zugänglicher und sicherer wurde.

2010s-Present: Moderne VPN-Lösungen

Heute ist das Internet ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens. Wir kaufen ein, spielen Spiele und streamen Inhalte online. Als unsere Bedürfnisse wuchsen, wuchsen auch die Anforderungen an VPNs. Das WireGuard-Protokoll, das in den 2010er Jahren eingeführt wurde, bot eine stärkere Verschlüsselung und schnellere Geschwindigkeiten mit einfacheren Konfigurationen und wurde damit zum beliebtesten Protokoll.

Für weitere Informationen zu modernen VPN-Lösungen, besuchen Sie unseren Beitrag zu 30 Top-VPN-Funktionen: Wie sie funktionieren.

Proveedores de VPN también han desarrollado protocolos privados. Por ejemplo, X-VPN introdujo el Protocolo Everest para abordar el problema de los protocolos públicos bloqueados, ofreciendo una alternativa más segura y rápida. ¡Además, puedes probarlo de forma extremadamente gratuita para disfrutar de una navegación suave, segura y sin restricciones!

Everest Protocol

Schlussfolgerung

Vielen Dank, dass Sie mich auf dieser Reise durch die Geschichte der VPNs begleitet haben. Was hält die Zukunft für VPNs bereit? Die Zukunft der VPNs ist vielversprechend. Auch wenn das Leben langsam nach COVID-19 wieder normal wird, bleibt die Bedeutung der Online-Privatsphäre stark. Darüber hinaus werden VPNs mit schnellen Fortschritten immer sicherer, benutzerfreundlicher, kompatibler und erschwinglicher.

Denken Sie an VPNs als Ihre Online-Begleiter für die Zukunft. Warten Sie nicht – laden Sie jetzt X-VPN herunter und erleben Sie die Technologie von morgen schon heute!

Für einen umfassenden Leitfaden zur Verwendung von VPNs, besuchen Sie unsere How to Use a VPN: Alles, was Sie wissen müssen Seite.

Go Further with X-VPN




FAQ

What is a VPN?

A VPN (Virtual Private Network) is a technology that allows users to connect to the Internet through an encrypted tunnel to protect privacy and security.

What was the first VPN protocol?

The first VPN protocol is PPTP (Point-to-Point Tunneling Protocol), which created the history of allowing secure connections over the Internet.

Why do we need to use a VPN?

VPNs protect your online privacy, prevent hacking, bypass geographic restrictions to access global content, and protect your data from prying eyes.

Can VPNs hide my browsing history?

VPNs can hide your browsing history from ISPs and third parties. However, they cannot hide it from websites you visit, like Google or Bing. If you are concerned about this, be sure to check their terms and conditions.

How do I choose the right VPN?

When choosing a VPN, consider the following factors: security, speed, user-friendliness, compatibility, and price. It's also a good idea to read user reviews and expert reviews.